About Thorsten Bastian

Nicht mehr ganz neu, aber eine tolle Infografik, wie wir finden…

Infografik 10 Tipps für Work-Life-Balance

Infografik 10 Tipps für Work-Life-Balance

Quelle: http://www.unternehmer.de/management-people-skills/128171-work-life-balance-nur-nicht-stressen-lassen-infografik

Social Share Toolbar

Ein kurzes Nickerchen am Schreibtisch wirkt nachweislich Wunder, steigert unsere Leistungsfähigkeit und bringt bessere Stimmung. Zwischen 10 und 30 Minuten sollte das Schläfchen dauern, bei dem es in erster Linie gar nicht um den Schlaf geht, sondern um die Entspannung und das Herunterfahren des Körpers. Keinesfalls sollte der Schlaf länger als 30 Minuten dauern, andernfalls fallen Sie in den Tiefschlaf und sind anschließend umso müder.

Gibt es bei Ihnen im Unternehmen die Möglichkeit dazu? Würden Sie so etwas gerne nutzen bzw. anbieten?

Social Share Toolbar

Hässliche Räume und schlechte Luft am Arbeitsplatz – wer kennt das nicht? Wir zeigen Ihnen welche Büropflanzen geeignet sind.

Pflanzen am Arbeitsplatz verbessern bekanntlich das Raumklima. Sie bauen Kohlendioxid ab, produzieren Sauerstoff und erhöhen auf natürlichem Weg die Luftfeuchtigkeit. Darüber hinaus steigern sie nicht nur die Leistungsfähigkeit und Konzentration, sondern verringern auch die Schadstoffanteile in der Luft, die beispielsweise durch Tapeten, Teppichböden, Drucker und Kopierer produziert werden. Weiterlesen

Social Share Toolbar

Vielen Arbeitnehmerinnen ist die Work-Life-Balance inzwischen wichtiger als ein hohes Gehalt und Karrierechancen – dies ist ein Ergebnis einer aktuellen Untersuchung unter Nachwuchskräften durch die 2hm Strategieberatung und dem Lehrstuhl für Marketing an der Universität Mainz. Neben dem Job und Karriere spielen heute auch andere Aspekte wie Kinder, Familie und Freizeit eine wichtige Rolle. Weiterlesen

Social Share Toolbar

Durch den demografischen Wandel und späteren Renteneinstieg erweitert sich die Altersspanne der Beschäftigten. Statistiken belegen eindeutig, dass heutzutage im Durchschnitt mehr als die Hälfte aller Angestellten über 50 Jahre alt sind. Somit wird deutlich, welch hohen Stellenwert ältere Mitarbeiter in den Unternehmen haben. Weiterlesen

Social Share Toolbar

Die Möglichkeit des Home-Offices für die Arbeitnehmer anzubieten, kann die Arbeitgeberattraktivität erhöhen – egal, ob es sich um tage- oder stundenweise Nutzung eines Home-Office Platzes handelt oder der gesamte Arbeitsbereich nach Hause zum Arbeitnehmer verlagert werden soll. Weiterlesen

Social Share Toolbar

Wahrscheinlich kennen Sie das: Immer häufiger verschwimmt die Grenze zwischen Arbeit- und Privatleben. Wo hört das eine auf und wo fängt das andere an? Oder kann man es schon gar nicht mehr voneinander trennen?

In der Online-Ausgabe der Zeit ist ein interessantes Interview zu diesem Thema erschienen: „Mein Leben gehört mir!“ (Ausgabe 01/2012 vom 06.02.2012). Darin erzählt eine ehemalige Mitarbeiterin von Google, wie wichtig es ist, Abstand zu Kollegen zu bekommen und sich in sein eigenes, ganz vom Arbeitsumfeld losgelöstes Privatleben zurückziehen zu können. Weiterlesen

Social Share Toolbar

Die Mehrheit aller Beschäftigten in Deutschland arbeitet am Schreibtisch. Im Durchschnitt sind es 80.000 Stunden, die ein Büromitarbeiter im Laufe seines Berufslebens sitzend verbringt. Es ist also nicht verwunderlich, dass so viele Menschen über Rückenschmerzen und Verspannungen klagen. Aber nicht nur die Arbeitnehmer müssen etwas gegen diese weit verbreiteten Symptome unternehmen, sondern auch die Arbeitgeber. Denn aufgrund des demographischen Wandels gibt es immer mehr ältere Mitarbeiter und damit steigt leider auch die Krankheitsrate in den Unternehmen. Eine sehr erfolgreiche und zugleich vorbeugende Maßnahme ist die Einführung von Betriebssport. Weiterlesen

Social Share Toolbar

Fast jeder hat eins und niemand möchte darauf verzichten aber Smartphones sind Fluch und Segen zugleich. Wir lieben sie, weil diese netten kleinen Geräte uns flexibler, unabhängiger und unseren Alltag unterhaltsamer machen. Doch fast jeder hat schon seine Erfahrungen mit der negativen Seite gemacht: Im Feierabend klingelt noch einmal der Chef oder ein Kollege durch und auch im Urlaub wird einem ständig mitgeteilt, dass man wieder eine E-Mail aus dem Büro bekommen hat. Weiterlesen

Social Share Toolbar

Der Mediziner Dr. Matthias Marquardt hat eine interessante Strategie gefunden, wie gestresste Arbeitnehmer ihre Gesundheit mit Hilfe der „Instinkt Formel“ schützen können. Im Interview mit Spiegel Online erläutert er, wie dies funktioniert: „Analysieren Sie die 168 Stunden ihrer Woche und finden Sie heraus, ob Arbeit und Privatleben in Balance sind.“ (Zitat: Spiegel Online, 16.09.2012) Weiterlesen

Social Share Toolbar