Bild: © Dirima – Fotolia.com

 

Etwas Neues auszuprobieren hat an sich schon etwas Reizvolles und hierzu können wir uns schon eher aufraffen. Vielleicht und hoffentlich finden Sie auch die ein oder andere neue Sportart bzw. ein neues Fitnessgerät interessant – bestenfalls sogar als neues Hobby: Weiterlesen

Social Share Toolbar

Bild: © Rudie – Fotolia.com

 

Sie kennen es: Es gibt viel zu tun und auch die Deadlines rücken immer näher – außerdem muss zuhause noch das ein oder andere erledigt werden. Damit Sie die To-Do’s effektiver erledigen können, kann Ihnen der ein oder andere folgende Tipp weiterhelfen:

Weiterlesen

Social Share Toolbar

Bild: © Dirima – Fotolia.com

Studentenfutter kennen wir ja alle, aber kennen Sie schon die folgenden Lebensmittel zur Unterstützung der Denkleistung? Ernährungsexperten raten zu komplexen Kohlenhydrate und diese sind im Gemüse, in Hülsenfrüchtes und Vollkornprodukten. Die Hülsenfrüchte haben noch einen weiteren Vorteil: dessen Antioxidantien und Lecithin helfen relaxter durch den Tag zu gehen. Wallnüsse helfen besonders bei Nervosität und Konzentrationstiefs. Ansonsten liefern Nüsse auch Vitamin B, Antioxidantien, Mineralstoffe und Cholin und bei dessen Genuss wird das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet.

Kurz zum Merken folgende Liste für mehr Konzentration: Weiterlesen

Social Share Toolbar

Bild: © stokkete – Fotolia.com

Wir leben in einer Konsumgesellschaft und sind immer davon getrieben, etwas Neues haben zu wollen – das kennen Sie bestimmt auch! Aber erfüllt uns der Besitz von diesem oder jenem? Oder schränken uns das Haben-Wollen und das neu errungene Gut sogar ein? Weiterlesen

Social Share Toolbar

Bild: © Stuart Miles – Fotolia.com

Gestern gab es eine sehr interessante Diskussion bei Maybrit Illner über die Thematik Stress und seine Faktoren. Den ein oder anderen Stressfaktor kennen Sie bestimmt selbst und erhalten wie wir auch, einige Hinweise, was wir in unserem Alltag besser machen können. Zum Beispiel machen wir uns selbst Stress, indem wir ständig den E-Mail-Eingang kontrollieren „müssen“ und sofort antworten „müssen“. So ist die Konzentration fortwährend gestört und unterbrochen. Auch der Anspruch, dass man immer erreichbar sein muss, stellt Stress dar. Jeder benötigt Ruhezeiten!

Bei Phoenix wird der Beitrag heute um 16 Uhr ausgestrahlt und auch via Livestream im Internet verfügbar sein. Hier finden Sie mehr Informationen zur Sendung: http://bit.ly/11Z8lI2
In der Mediathek gibt es den Beitrag noch nicht, aber hier schon einmal der Link zu allen Maybrit Illner Sendungen: http://bit.ly/UPtW1t

Social Share Toolbar

Bild: © yanlev – Fotolia.com

Durch die vielen verschiedenen Verpflichtungen und Erledigungen gibt es manchmal einfach zu wenig Zeit für das gemeinsame Familienleben mit Genuss.

Damit Sie eine schöne Auszeit mit der Familie am Abend genießen können, gibt es bei Henkel Lifetimes ein paar Tipps und Empfehlungen nachzulesen.

Zum Beispiel: Wie Sie mit kleinen Veränderungen – Kerzenlicht anstatt Lampenlicht – den Abend zu etwas Besonderem machen können. Oder auch gemeinsam eine Pizza backen. Vielleicht auch anstatt Fernsehschauen macht ein Spieleabend doch mehr Spaß.

Ein paar weitere Tipps u. a. wie auch der Haushalt gemeinsam erledigt werden kann, finden Sie hier: http://bit.ly/14Ds7qf

Social Share Toolbar

Beim Autogenen Training geht es darum, Zustände der Anspannung durch suggestive Selbstentspannung wiederauszugleichen. Dadurch werden Verkrampfungen gelöst. Außerdem verbessert autogenes Training die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit. Es wird empfohlen dies nicht autodidaktisch, sondern in einer Gruppe mit professionellen Lehrern zu erlernen.

Seien Sie offen für Neues und probieren es wirklich einmal aus! Auch wenn es Sie zunächst abschreckt, Sätze wie „mein Arm wird ganz schwer“ sich selbst im Stillen vorzusprechen. Im Idealfall haben Sie für sich eine wunderbare neue Entspannungsmethode gefunden und schlimmstenfalls ein bisschen Zeit mit sich selbst verbracht.

Lesen Sie unter anderem hier mehr zum Thema Autogenes Training: http://bit.ly/10wAEN7

Social Share Toolbar

Dass Bewegung wichtig ist und noch wichtiger natürlich für die Schreibtischtäter unter uns ist uns wohl bekannt. Aber wie viel Bewegung ist richtig und unterstützt die Gesundheit? Bewegung beugt auch schweren Krankheiten wie beispielsweise Herz-Kreislauf-Leiden vor und verlängert das Leben.

Gemäß der Studien und Wissenschaftler der Harvard-Universität und des US National Cancer Institute, wird das folgende empfohlen:

Mit 2,5 Stunden Bewegung in der Woche soll das Leben um 3,4 Jahre gegenüber Bewegungsmuffeln länger sein. Und 7,5 Stunden sollen sogar 4,5 Jahre längeres Leben bewirken. Weiterlesen

Social Share Toolbar

Ob durch ein zu straff organisiertes Privatleben oder einen zu vollen Alltag im Berufsleben – Stress geht zu Lasten unserer Gesundheit. Aufgrund dessen ist es enorm wichtig, sich davon zu befreien. Gezielte Entspannungsmethoden können dabei helfen, zur Ruhe zu kommen. Weiterlesen

Social Share Toolbar

Übergewicht, fehlende Energie, Müdigkeit. Oft eine Folge von schlechter oder falscher Ernährung. Wer lernt eine gesunde und ausgeglichene Ernährung im Berufsalltag einzubauen, fühlt sich schon nach kurzer Zeit leichter und energiegeladener. Nur wenn Ihr Körper gesund ist, können Sie bei der Arbeit optimale Leistung erbringen und haben zudem noch genügend Energie für Ihre Freizeitaktivitäten. Weiterlesen

Social Share Toolbar